Auffangsystem WECO

Das Auffangsystem "WECO" dient zum Auffangen und Ableiten von flüssigen und körnigen wassergefährdenden Stoffen im Bereich von schienen- und  straßengebundenen Fahrzeugen. Betroffen sind vor allem Tankstellen,  Umfüllstellen, Waschanlagen bzw. Waschplätze sowie Abstellplätze von  Triebfahrzeugen.

Entsprechend der Schadstoff- und Kundenspezifikation kann das  Auffangsystem aus Stahl St37, aus Stahl St37 feuerverzinkt nach DIN 50 976,  aus Edelstahl in unterschiedlichen spezifikationen oder aus säure- und  alkalibeständigem Kunststoff PE HD gefertigt werden.

Das System besteht aus Mittelwannen (Pos. 1) und Außenwannen (Pos.2) die  alle aufgefangenen Stoffe in dreiteilige Querrinnen (Pos.3) leiten. Diese Rinnen  werden im Schwellenfach angeordnet und an das Abscheide- bzw.  Sammelsystem angeschlossen. Der Rinnenabstand im Gleis ist variabel von  5,20m bis 6,30m herstellbar.

Zur Abdeckung der Schienenbefestigung werden Abdeckbleche (Pos.4)  beiderseits der Schienen angeordnet und mit einem speziellen Gummiprofil  flüssigkeitdicht verschraubt. Abdeckbleche, Wannen und Rinnen sind Formteile die jeweils auf Gefälle gekantet und eingebaut werden. Begehbare Anlagen werden mit verzinkten Gleitschutzgitterrosten (Pos.5)  oder glasfaserverstärkten Kunststoff-Profilgitterrosten, auf Wunsch gleitschutzbesandet, eingedeckt.

Für befahrbare Systeme (SLW 30 und SLW 60) kommen neben einer  verstärkten Stahlkonstruktion spezielle Gitterroste zum Einsatz. Die  Regelsystembreite beträgt im Gleisbereich 3,50m. Das Auffangsystem läßt sich aber an alle Gegebenheiten vor Ort, Überbreiten, Spurweiten, Gleisradien und erforderliche Ausklinkungen, anpassen.

 

Wir werden Sie gerne beraten!